Gerstengras anbauen – Schritt für Schritt Anleitung

Wenn Sie kein fertiges Gerstengraspulver kaufen möchten, sondern volle Kontrolle über die Verarbeitung und Herstellung des Gerstengras haben wollen, können Sie dieses auch einfach selbst anbauen.
Gerstengras anbauen
Anschließend können Sie schon ab der Keimlingsgröße (nach ca. 3 Tagen) ihren Nutzen aus der Pflanze ziehen. Alternativ lassen Sie das Gras bis zur vollen Größe wachsen um es anschließend zu trocknen und zu Pulver zu verarbeiten.

Saatgut kaufen

Gerstengras SamenUm Gerstengras zu ziehen, brauchen Sie natürlich die entsprechenden Samen. Diese können Sie z.B. bei Amazon bestellen*, im Laden findet man sie eher selten. Sie sollten hochwertige Bio-Samen kaufen, um die besten Voraussetzungen für eine gesunde, widerstandsfähige Pflanze mit vielen Nährstoffen zu haben.

Das von mir empfohlene Saatgut hat in meinem Versuch zu ca. 85% gekeimt, damit bin ich sehr zufrieden gewesen.

Samen vorbereiten

Samen Quellen lassenBevor sie die Gerstengras Samen einpflanzen, sollten sie diese für ca. 8 Stunden in Wasser quellen lassen. Sie werden sehen, dass die Samen aufbrechen und ein weißer, kleiner Keimling entstehen möchte. An diesem Punkt können Sie die Samen aus dem Wasser nehmen und zum nächsten Schritt übergehen.

Einpflanzen

Nun können Sie die Samen auf feuchter Erde verteilen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Backblech oder eine Auflaufform. Sie können die Samen leicht in die Erde drücken, müssen aber darauf achten, dass möglichst keine Samen übereinander liegen und sich so beim wachsen behindern könnten.
Samen einpflanzenDie Erde sollte immer feucht aber nicht zu nass sein. Ich habe dazu einen einfach Zerstäuber benutzt und mit Wasser befüllt. So lässt sich das Wasser gut dosieren und direkt auf die Saat sprühen. Am besten gedeiht das Gerstengras an einem hellen Platz. So kann die Pflanze ihren vollen Chlorophyllgehalt entwickeln.
Gerstengras KeimlingeNach ca. 2-3 Tagen sollten sich kleine Keimlinge ausgebildet haben. Ab diesem Punkt könnte man das Gerstengras schon in einem Salat oder Smoothie verwenden. Da sie aber Pulver herstellen wollen, lassen sie die Keimlinge weiter wachsen.
Gerstengras Wachstum

Wachstum und Erntezeit

Halten Sie die Erde stehts feucht, aber nicht so nass, dass sich Wasser am Boden sammeln kann. Sie werden sehen, wie schnell das Gerstengras wächst (ca. 1cm am Tag!). Am besten stellen Sie es auf die Fensterbank, damit es möglichst viel Helligkeit bekommt.
Gerstengras auf der FensterbankNach ca. 8-10 Tagen hat das Gerstengras bereits eine Höhe von ungefähr 10cm erreicht. Bei dieser Größe können sie das Gerstengras ernten.
Gerstengras erntenSchneiden Sie es dazu etwas überhalb der Wurzel ab. Die Pflanzen werden zwar nachwachsen, es empfiehlt sich aber maximal einmal erneut von der gleichen Pflanze zu ernten. Danach bildet das Gerstengras wesentlich weniger Nährstoffe aus, als im Erstanbau.

Gerstengraswachstum im Schnelldurchlauf

In folgendem Video können Sie sehen, wie Gerstengras innerhalb von ca. 8 Tagen heranwächst (Zeitraffer):

Verarbeitung zu Pulver oder Saft

Um das Gerstengras verarbeiten zu können, muss es nun dunkel und warm (30-40°) getrocknet werden. So bleiben möglichst viele Nährstoffe und das wertvolle Chlorophyll erhalten. Alternativ ist auch eine Trocknung im Ofen möglich. Dafür sollte der Ofen aber auf eine geringe Temperatur von maximal 50° eingestellt werden. Mit Hilfe der Umluftfunktion lässt sich das Gerstengras somit einfach trocknen.

Die getrockneten Pflanzen können sie dann zerkleinern und lichtdicht verpacken. In Zukunft können sie dann, je nach Bedarf, ihr komplett selbst hergestelltes Gerstengraspulver verwenden. Ein tolles Gefühl! Auf der Startseite finden sie tolle Verarbeitungsmöglichkeiten von Gerstengraspulver.

Frischer Gerstengrassaft

Wenn Sie von der Frische des eigenen Gerstengrases profitieren wollen, können Sie das Gerstengras auch zu Saft verarbeiten. Dazu benötigen Sie eine Graspresse, mit der Sie die Halme Stück für Stück auspressen können.

Sale
Lurch 10216 Green Power Saftpresse manuell grün / creme
  • Manuelle Saftpresse mit Wellenprinzip
  • Durch das Kaltpress-Verfahren bleiben Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe erhalten
  • Entsaftet selbst härteste Gemüse wie Karotten mit minimalem Kraftaufwand
  • Perfekt geeignet für Weizengras, Gemüse aber auch für Obst und sogar zur Herstellung von Smoothies
  • Mit wenigen Handgriffen zerlegbar und kinderleicht zu reinigen

Ich persönlich ziehe die Verarbeitung zu Saft sogar der Herstellung von eigenem Gerstengraspulver vor. Gerstengrassaft lässt sich nur schwer bestellen, daher ist die eigene Herstellung die einzige Möglichkeit vom frischen Saft zu profitieren. Gerstengraspulver hingegen bestelle ich lieber als Fertigprodukt.

Von der Wirkung profitieren

Nun können Sie von der Wirkung Ihres selbst gezüchteten Gerstengrases profitieren. Hierzu noch einmal die größten Vorteile von Gerstengras:

  • Schutz gegen Übersäuerung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützung der Darmflora

Mehr über die positiven Effekte von Gerstengras auf den menschlichen Organismus finden Sie in der Rubrik Wirkung von Gerstengras.

Nächste Schritte

Mit meiner Anleitung können Sie nun Ihr eigenes Gerstengras anbauen:

1. Bestellen Sie sich entsprechende Samen:

Geo ZCR0266 Keimsaaten Gerste, braun
  • Die besten Sprossen ziehen Sie mit dem besten Bio-Saatgut!
  • Bessere Bioverfügbarkeit der Nährstoffe
  • Leicht verdauliche Quelle für zahlreiche Vitamine, Mineral- sowie Ballaststoffe

2. Besorgen Sie sich ein wenig Blumenerde.

3. Nehmen Sie sich ein passendes Gefäß. Zur Anzucht der Keimlinge eignet sich auch ein Sprossenhaus, ist aber definitiv nicht zwingend nötig!

Dehner Sprossenhaus, zur Anzucht von Keimsprossen, mit 4 Schalen
  • zur einfachen Anzucht von Keimsprossen
  • ideal für den Balkon oder die Fensterbank
  • spülmaschinenfest
  • einfache Handhabung
  • Ø 18 cm

Und folgen Sie der Anleitung. Viel Spaß beim Züchten!