Abnehmen mit Gerstengraspulver – nachhaltig und effektiv

Gerstengras Abnehmen

Egal, ob als Guter Vorsatz, zum Sommerbeginn oder „einfach nur so“: wer abnehmen möchte, kann zu unterschiedlichen Mitteln greifen. Ernährungswissenschaftler betonen in diesem Zusammenhang immer wieder, dass es zwar wichtig sei, mehr Kalorien zu verbrennen, als zuzunehmen, jedoch auch nicht zu vergessen, dem Körper alle wichtigen Nährstoffe zuzuführen.

Eine Kur auf der Basis von Gerstengraspulver ist daher besonders beliebt. Das Gerstengras ergänzt die Ernährung und hilft daher, nachhaltig und gesund abzunehmen.

Gerstengraspulver – das ist drin

Gerstengras ist aufgrund seiner Eigenschaften als Fettstoffwechsel-Anreger perfekt dazu geeignet, um eine Diät zu unterstützen. Zudem versorgt das Gras den Körper mit einer großen Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Enzymen.

Es trägt damit zu einem vergleichsweise raschen Abnehmerfolg bei. Ein weiterer Vorteil des Gerstengraspulvers liegt in seiner Eigenschaft, den Cholesterinspielen und den Blutdruck senken zu können. Zudem wirkt sich das enthaltene Chlorophyll positiv auf die Säuren im Körper aus.

Zu guter Letzt profitiert auch die Verdauung von dem Gerstengras. Kurzum: mit Hilfe des Grases ist es durchaus möglich, gesund abzunehmen und schon nach kurzer Zeit Erfolgserlebnisse zu verbuchen. Dank der Tatsache, dass – bei regelmäßiger Nutzung – auch Heißhungerattacken in der Regel der Vergangenheit angehören, müssen Sie zudem im Normalfall keine Angst vor dem so gefürchteten „Jo-Jo-Effekt“ haben.

Vielmehr sorgen die wertvollen Inhaltsstoffe dafür, dass der Körper vielen Nährstoffen versorgt wird, die er zur Bewältigung der sportlichen Herausforderungen in den Bereichen Ausdauer und Kraft braucht.

Die Dosierung als ausschlaggebender Faktor

Nebenwirkungen, die durch Gerstengraspulver hervorgerufen werden, sind vergleichsweise selten. Dennoch ist es hier, wie bei jedem anderen Lebensmittel natürlich möglich, dieses überzudosieren. Hier gilt als Empfehlung, dass Sie eine Menge von 3 x 1 gehäuften Teelöffel am Tag nicht überschreiten sollten. Mischen Sie das Pulver einfach mit einem Glas stillem Wasser.

Die Gerstengraspulver-Diät muss nicht langweilig sein!

In stilles Wasser aufgelöstes Gerstengraspulver ist der Klassiker. Dennoch ist es, vor allem auch in der veganen Szene, verbreitet, das Gerstengras in Smoothies und Nahrung zu integrieren.

Wichtig ist es natürlich auch immer, darauf zu achten, dass der Geschmack des Gerstengraspulvers auch in jedem Falle zum Rest des Drinks bzw. des Gerichts passt. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang:

  • Smoothies auf Avocado-Basis
  • Guacamole
  • ein Gerstengrasshake mit Vanille und Banane.

Schon hier fällt auf: das Gerstengraspulver ist zwar ein, jedoch längst nicht der einzige, gesunde Bestandteil der jeweiligen Kreationen, die nicht nur den Körper beim Abnehmen unterstützen, sondern gleichzeitig noch einem vorzeitigen Hungergefühl vorbeugen.

Gerstengras – ein Superfood mit allumfassender Wirkung?

Superfoods sind weit verbreitet. Oftmals werden mit ihnen etliche positive Erwartungen assoziiert. Fakt ist: Auch Gerstengras verfügt über ein buntes Potpourri an Nährstoffen, sollte jedoch nicht als Allheilmittel angesehen werden.

Dennoch ist es natürlich möglich, die körperliche Leistungsfähigkeit maßgeblich zu unterstützen. Allein die Einnahme des Pulvers wird jedoch nicht zu einer automatischen Gewichtsabnahme führen. Vielmehr spielen hier Sport und eine ansonsten gesunde Lebensweise hier selbstverständlich auch eine große Rolle, wenn es darum geht, nachhaltig an Gewicht zu verlieren.

Quellen

  • http://www.gerstengras-natur.de/Gerstengras/Gerstengras-Abnehmen
  • http://www.gerstengras-natur.de/Gerstengras/Zubereitung-1
  • http://www.vegan-freeletics.com/gerstengras-wirkung/
  • http://www.chefkoch.de/rs/s0/gerstengraspulver/Rezepte.html

Ein Gedanke zu “Abnehmen mit Gerstengraspulver – nachhaltig und effektiv

  1. Toller Artikel und sehr schön geschrieben, wer abnehmen möchte und weniger Kcal zu sich nimmt, ist damit sicher gut bedient. Es stoppt im gewissem Maße das Hungergefühl und versorgt den Körper auch noch prima mit Mikronähstoffe. Kann ich nur Empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.