Nährstoff-Lexikon

Hier finden Sie die Nährstoffe von Gerstengras erneut aufgelistet. Zu jedem Bestandteil lesen Sie eine Erklärung über dessen Funktion in unserem Körper und die empfohlenen Tagesdosen. So wissen sie genau, wie sehr Gerstengras die Abläufe in ihrem Körper unterstützen kann.

Mineralien und Spurenelemente

Die folgende Liste enthält die Mineralien und Spurenelemente aus Gerstengras.

Calcium

Empfohlene Tagesdosis: 800 mg
Calcium ist das Mineral, das Mengenmäßig am stärksten im menschlichen Körper vertreten ist. Es steckt zu 99% in den Knochen und Zähnen und kann bis zu 1,5kg des Körpergewichts ausmachen. Calcium ist damit ein essenzieller Bestandteil zur Bildung und Erhaltung von diesen sogenannten Hartgeweben.

Magnesium

Empfohlene Tagesdosis: 350 mg
Magnesium ist ein vielseitiger Helfer. Es wirkt entspannend und leicht entzündungshemmend. Sportler wissen die Anwendung von Magnesium gegen Muskelkater zu schätzen.

Natrium

Empfohlene Tagesdosis: 550 mg
Natrium ist unverzichtbar für den menschlichen Körper. Es liegt als positiv geladenes Ion im Körper vor und trägt z.B. zum Aufbau der elektrischen Spannung an den Zellmembranen bei. Da Natrium in Kochsalz gebunden ist (Natriumchlorid) und in nahezu allen Speisen Verwendung findet, wird die empfohlene Tagesdosis von den meisten Menschen regelmäßig überschritten.

Phosphor

Empfohlene Tagesdosis: 700 mg
Auch Phosphor ist ein wichtiger Mineralstoff in unserem Körper und erfüllt verschiedene Funktionen. Er unterstützt zusammen mit Calcium die Festigkeit der Knochen und Zähne, hilft bei der Energiegewinnung und ist Bestandteil der DNA. Außerdem wird er für den Aufbau der Zellwände benötigt und hilft dabei den Säure-Basen-Haushalt zu stabilisieren.

Zink

Empfohlene Tagesdosis: 15 mg
Das Spurenelement Zink ist an vielen Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Unter anderem ist wichtig für das Wachstum und das Immunsystem. Der Bedarf nach Zink ist je nach Geschlecht und Aktivität unterschiedlich. Speziell in der kalten Jahreszeit raten Ärzte gerne zu Zinkpräparaten zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Kupfer

Empfohlene Tagesdosis: 1 mg
Kupfer trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei. Das Spurenelement ist Teil zahlreicher Enzyme und unterstützt den Elektronentransport und damit die Energiegewinnung. Außerdem braucht der Körper es zur Pigmentierung von Haut und Haaren und zur Straffung des Bindegewebes.

Mangan

Empfohlene Tagesdosis: 2 mg
Die Hauptaufgabe von Mangan in unserem Körper besteht im Aufbau von Bindegewebe. Weiterhin aktiviert es wichtige Enzyme und trägt zur Synthese von Proteinen und Fetten bei. Mangan ist außerdem an der Herstellung von Melanin und Dopamin, sowie an der Bildung von Harnstoff beteiligt.

Selen

Empfohlene Tagesdosis: 55 µg
Das Spurenelement Selent gehört zu den Antioxidantien, die unsere Zellen vor freien Radikalen schützen. Außerdem bindet es Schwermetalle wie Aluminium oder Arsen und macht sie damit unschädlich für den Körper. So stärkt es die Körpereigenen Abwehrkräfte und schützt vor

Eisen

Empfohlene Tagesdosis: 10-15 mg
Eisen kommt in zahlreichen Enzymen unseres Körpers vor. Das Spurentelement transportiert Sauerstoff in den roten Blutkörperchen und trägt zur Gewinnung von Energie und diversen Stoffen bei. Damit ist es direkt für unsere Leistungsfähigkeit und Gesundheit verantwortlich. Ein Eisenmangel drückt sich in der Regel durch Müdigkeit und Energielosigkeit aus.

Vitamine und mehr

Im nächsten Abschnitt sind die Vitamine aufgelistet und erklärt, welche in Gerstengras und Gerstengraspulver zu finden sind.

Vitamin A1

Tagesbedarf: 0,8 – 1,0mg
Vitamin A1, auch Retinol oder Axerophtol genannt ist ein essenzielles Vitamin. Es ist am Sehvorgang und am Wachstumsvorgang beteiligt. Des weiteren spielt es eine Rolle bei der Bildung von Testosteron.

Vitamin B1

Empfohlene Tagesdosis: 1,0 – 1,2 mg
Vitamin B1 wird auch Thiamin oder Aneurin genannt. Es ist hat eine große Auswirkung auf die Funktion unseres Nervensystems. Eine Unterversorgung durch Vitamin B1 macht sich z.B. durch Müdigkeit, Appetitmangel und depressive Verstimmungen bemerkbar.

Vitamin B2

Empfohlene Tagesdosis: 1,5 – 1,7 mg
Vitamin B2, auch Riboflavin oder Lactoflavin, ist am Stoffwechsel und dem Wachstum unseres Körpers beteiligt. Außerdem wird es als Farbstoff in Lebensmitteln eingesetzt und in der Pharmaindustrie zur Reinigung verwendet.

Vitamin B6

Empfohlene Tagesdosis: 1,5 mg
Vitamin B6 fasst drei Vitamine aus dem B-Komplex zusammen. Der Körper benötigt diese um wiederum ein anderes Vitamin herstellen zu können (Pyridoxalphosphat). Im Körper ist Vitamin B6 z.B. am Um- und Aufbau von Eiweißen beteiligt.

Vitamin B12

Empfohlene Tagesdosis: 3 µg
Unter Vitamin B12, auch Cobalamine genannt, fallen mehrere chemische Verbindungen mit dem gleichen Grundgerüst. Vitamin B12 ist an diversen Stoffwechselprozessen beteiligt und unterstützt die Blutbildung. Ein Mangel an Vitamin B12 kann auftreten, wenn man sich über Jahre lang vegan ernährt und der Vitamin Speicher nicht mehr gefüllt wird.

Vitamin C

Empfohlene Tagesdosis: 100 mg
Vitamin C, das auch als Ascorbinsäure bezeichnet wird, ist das wohl bekannteste Vitamin. Es erfüllt viele verschiedene Aufgaben im menschlichen Körper und wird über Obst und Gemüse aufgenommen. Unter anderem wirkt es als Antioxidationsmittel und schaltet freie Radikale aus. Außerdem ist Vitamin C an verschiedenen Stoffwechselvorgängen beteiligt und fördert die Aufnahme von Eisen.

Vitamin D3

Empfohlene Tagesdosis: 20 µg
Vitamin D3, auch Cholecalciferol genannt, wird in unserem Körper durch Sonneneinstrahlung (UVB) gebildet. Es hilft dabei den Calcium Spiegel im Blut zu regulieren und wird außerdem für den Knochenaufbau benötigt. Da es in den meisten Nahrungsmitteln kaum vorhanden ist, stellt die Vitamin D Versorgung des Körpers in den dunklen Wintermonaten häufig ein Problem dar. Daher wird Vitamin D auch des öfteren in Form eines Nahrungsergänzungsmittels eingenommen.

Hinweis

Die Liste wird aktuell noch um die restlichen Nährstoffe von Gerstengras ergänzt! Die empfohlenen Tagesdosen können je nach Person, Geschlecht, Alter und Zustand variieren. Speziell in der Schwangerschaft verändert sich die empfohlene Tagesdosis vieler Nährstoffe.

Quellen

Mineralien/Spurenelemente:

  • http://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/mineralstoffe-und-spurenelemente/kalzium
  • https://www.ugb.de/calciummangel/calciumbedarf-calciummangel-calciumpraeparate/
  • http://www.zentrum-der-gesundheit.de/magnesium.html
  • http://www.onmeda.de/naehrstoffe/natrium.html
  • http://www.fitforme.de/naehrstoffe/mineralstoffe/natrium
  • http://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/mineralstoffe-und-spurenelemente/phosphor
  • http://dgk.de/gesundheit/mikronaehrstoffebiosubstanzen/lexikon/mineralien/zink/mangel-dosierung-vorkommen.html
  • https://www.centrosan.com/Wissen/Funktion-und-Nutzen-von-Mikro-Naehrstoffen/Funktion-und-Nutzen-von-Mikro-Naehrstoffen.php?we_objectID=29
  • http://www.aponet.de/wissen/gesunde-ernaehrung-und-sport/vitamine-mineralien-und-spurenel/spurenelemente-im-ueberblick/kupfer.html
  • http://www.eucell.de/ernaehrung/ernaehrungslexikon/spurenelemente/mangan/zufuhr.html
  • http://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/mineralstoffe-und-spurenelemente/eisen
  • http://www.zentrum-der-gesundheit.de/eisenmangel-ia.html

Vitamine:

  • https://de.m.wikipedia.org/wiki/Retinol
  • http://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/vitamine/vitamin-b1-thiamin
  • https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thiamin
  • https://de.m.wikipedia.org/wiki/Riboflavin
  • https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B6
  • http://www.onmeda.de/naehrstoffe/vitamin_b6.html
  • http://m.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-B12-Cobalamin-169919.html
  • http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Vitamin-C-Ascorbinsaeure-169155.html
  • http://m.apotheken-umschau.de/Haut/Vitamin-D-166123.html
  • https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cholecalciferol